Auto mieten im Oman – mit der CARawane zu den schönsten Perlen im Sultanat

oman auswandern reise
Mit dem Auto im Oman unterwegs

Die szenischen Landstriche des Omans sind von einer solch großen Vielfalt an eindrucksvollen Naturschönheiten und kulturellen Highlights geprägt, dass es sich lohnt, mehr Zeit zu investieren, um der inneren Überwältigung freien Lauf zu lassen. Auch wenn Du Dich bei einer geführten Rundreise entspannt zurücklehnen kannst, wirst Du es zu schätzen wissen, das Steuer lieber selbst in die Hand zu nehmen. Du wirst zwar mehr Zeit in die Vorbereitung stecken, kannst Dir jedoch die Roadtrips nach Deinem persönlichen Geschmack konfigurieren. Es wird Dir keiner mit dem Zeitmesser im Nacken sitzen, der Dich zurück zur Gruppe scheucht, um die Rundreise fortzusetzen, obwohl Du noch damit beschäftigt bist, auf das perfekte Szenenlicht für Deinen goldenen Schuss zu warten. Du bestimmst selbst, wie lange die Konversation mit einem Omani hinter dessen Gartenzaun dauert und wirst Deinen Entdeckergeist aktivieren, der Dich zu Orten führt, die nicht rentabel genug sind, um eines Stopps innerhalb einer geführten Rundreise würdig zu sein. Wohl aber sind es zauberhafte Kleinode, die Dir auf ewiglich im Herzen bleiben werden.

Sicher durch den Oman – was Dich auf Deinem Roadtrip erwarten wird

Im Oman herrscht Rechtsverkehr, der im Allgemeinen sehr gesittet abläuft. Man möchte meinen, dass sich das europäische Straßenverkehrsnetz kaum toppen lässt. Der Oman beweist, dass er der heimischen Straßeninstandhaltung haushoch überlegen ist. Die Straßen sind hervorragend ausgebaut und in einem Top-Zustand. Bei den üppigen Kreuzen kann man schon mal leicht den Überblick verlieren. Da die in Englisch und Arabisch ausgeschilderten Destinationen oft unterschiedliche Schreibweisen besitzen, lohnt es sich, die Strecken im Vorfeld gut zu planen. Somit verlierst Du unterwegs keine wertvolle Zeit. Ein großer Bonus sind die zahlreichen Kreisverkehre, bei denen Du Dir vorher für das korrekte Einordnen überlegen solltest, an welcher Stelle Du wieder ausfahren möchtest. Übrigens darfst Du auf den Überlandstraßen im Zentraloman und im südlichen Bezirk Dhofar hin und wieder mit treuherzig drein äugenden „Wegelagerern“ rechnen. Gemächlich dahin trottende Kamele und ein paar meckernde Ziegen auf den Straßen des Omans gehören zum guten Ton der Trassen und offerieren eine idyllische Kulisse, die Dir inneren Frieden einhaucht. Fahre äußerst vorsichtig an ihnen vorbei, da die schnellen Paarhufer dazu tendieren, unvermittelt die Straße zu queren. Außerdem empfiehlt es sich, in der Dunkelheit besondere Vorsicht walten zu lassen. Denn das Warndreieck für liegengebliebene Fahrzeuge ersetzt häufig nur eine Steinreihe. Beachte außerdem, dass Du ohne Lizenz keinen Alkohol im Fahrzeug mit Dir führen darfst. Verkehrskontrollen werden durch die omanische Polizei regelmäßig durchgeführt.

Ideallösung für Roadtrips im Oman – Auto mieten und am Flughafen in Muscat abholen

Grundsätzlich kannst Du von jeder größeren Stadt aus im Oman ein Auto mieten und einen Tagesausflug unternehmen. Mietwagenstationen in Salalah, Nizwa und Mirbat halten eine großzügige Modellauswahl bereit. Um den Oman auf authentische Weise zu erkunden, empfiehlt es sich, den gesamten Aufenthalt mit dem Mietwagen zu erleben. Damit Du nicht erst umständlich in der City von Muscat eine Mietwagenstation aufsuchen musst, bist Du gut beraten, von zuhause aus online zu buchen und Dein Fahrzeug am Terminal des Flughafens Muscat entgegenzunehmen, da Du dort ohnehin landen wirst. Rechne mit einem Tagespreis von etwa 50 Euro. Überlege Dir, ob Du mit dem Wagen eine Wüstentour planst oder Dich den ausgetrockneten Wadis hingeben möchtest. In beiden Fällen solltest Du Dir unbedingt ein Offroad-Fahrzeug mit Allradantrieb gönnen, um Freude am Fahren zu haben. Prüfe bei der Abholung, ob der Tank voll ist, die Scheinwerfer einwandfrei funktionieren, die Scheibenwischer streifenfrei arbeiten und dass auf den Reifen genug Luft ist. Ein großes Vergnügen wird Dir der Anblick der Spritpreise bereiten. Denn hier kommst Du mit weniger als 50 Cent pro Liter weg. Stelle daher sicher, für derartige Kleinbeträge ausreichend Bargeld mit Dir zu führen. Das Tankstellennetz ist sehr dicht und Du wirst vielen bekannten Mineralölkonzernen begegnen. Nutze bei den langen Distanzen im wenig besiedelten Zentraloman möglichst jede Tankstelle, an der Du vorbei kommst, auch wenn der Tank noch halb voll ist. Lieber man hat, als man hätte! Damit Du jederzeit optimal durch den Oman navigieren kannst, ist ein Mietwagen mit Navi eine gute Wahl. Somit ziehst Du Dir nicht den Saft aus dem Smartphone, welches Du normalerweise für die Unterwegs-Recherche oder das Fotografieren am Start hast.

Auto mieten mit Fahrer – wenn lokale Expertise gefordert ist

Für das normale Straßennetz lohnt sich ein Fahrer nicht und kann empfindlich ins Geld gehen. Wohl aber bist Du gut beraten, wenn Du ihn Dir für eine Wüstentour organisierst. Die Herausforderungen der Sandgiganten sind nicht zu unterschätzen.

Die schönsten Selbstfahrer-Routen im Oman

# 1 | Von der Hauptstadt Muscat bis in die Oasenstadt Nizwa
# 2 | Vom historischen Nizwa durch den Zentraloman mit Stopp in der Sandwüste Rub Al-Khali und weiter ins tropische Salalah
# 3 | Von der Karibik des Orients Salalah entlang der Ostküste bis in die Hauptstadt Muscat
# 4 | Von Muscat bis zur Halbinsel Musandam und zurück

Über leladjehuti 183 Artikel
„Such Dir eine Aufgabe die Du liebst und Du wirst nie wieder arbeiten müssen.“ Konfuzius hat recht! Schon seit meiner Kindheit immer auf großer Fahrt von Augsburg nach Sarajevo ist diese Leidenschaft fürs Reisen bis heute geblieben. Und das obwohl... [mehr über mich]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*