Balkan – die Urlaubsdestination des Jahres 2021

Malerisch, spannend und unheimlich abwechslungsreich präsentiert sich der Balkan als DIE Urlaubsdestination des Jahres 2021. Er bezaubert mit vielfältigen Landschaften zum Niederknien, ist Sehnsuchtsdestination von badebegeisterten Sonnenanbetern und steht für eine Vielzahl von attraktiven, kulturellen Facetten, die es mit dem Strohhut auf dem Haupt zu entdecken gilt. Steig hinein in Deine Entdeckerstiefel, pack Dir die Flipflops in den Rucksack und luge durch Deine stylische Trend-Sonnenbrille wie in das faszinierende Mosaik eines Kaleidoskops. Auf Deiner Rückreise aus dem Balkan hast Du neben Deinen Flipflops unvergessliche Erinnerungen im Gepäck und bei der reichhaltigen Auswahl an Destinationen einen Grund, immer wieder dorthin zurückzukehren.

Mysterium Balkan – wo ist er überhaupt?

Was sich so richtig hinter dem Begriff Balkan geografisch verbirgt, weiß keiner so genau, denn der Balkan ist eine geografisch nicht eindeutig definierte Zone. Man weiß aber, dass es sich um die vorwitzig ins Mittelmeer ragende Halbinsel im südöstlichen Teil Europas zwischen Italien und dem Schwarzen Meer handelt, die ihren Namen vom Balkangebirge erhielt. Um in den Balkan zu reisen, stehen Dir zu Land, zu Wasser und zu Luft alle Wege offen und Du bist nicht zwangsläufig auf eine Fähre angewiesen, um Deine Wunschdestination zu erreichen. Wenn Du mit dem Auto in den Balkan reist, durchquerst Du ein Potpourri an einzigartigen Landschaften, die sich zu Deiner Linken und Rechten dramatisch wie in einem Pop-up-Buch entfalten.

Durchschnittliche Reisedauer ab Deutschland bis zur Ankunft auf dem Balkan

Anreise mit dem Flugzeug: ca. 1 h 15 min (Slowenien) bis 3 h (Türkei)
Anreise mit dem Auto: ca. 10 h 20 min (Slowenien) bis 23 h 30 min (Türkei)

Balkan 360° – diese Länder gehören zum Balkan

Du hast Dich schon immer gefragt, welche Länder eigentlich unter die Reisedestination Balkan fallen? Hier sind sie.

Direkte Strandlage an der Adria:

– Slowenien*
– Kroatien*
– Bosnien und Herzegowina (nur ein Mini-Strandabschnitt – aber ja, der zählt auch)
– Montenegro
– Albanien

Direkte Strandlage am Ionischen Meer:

– Griechenland

Direkte Strandlage an der Ägäis:

– Griechenland
– Türkei

Direkte Strandlage am Schwarzen Meer:

– Rumänien*
– Bulgarien
– Türkei

Keine direkte Strandlage:

– Serbien*
– Kosovo
– Nordmazedonien

Bei den mit * gekennzeichneten Länder befindet sich lediglich ein Teil auf dem Balkan. Ihre Fläche ist im Norden weitläufiger, als es die Balkan-Grenze zulässt.

Balkan für Paare und Familien mit Kindern – schlicht: Balkan für Entdecker und Genießer

Wenn Du wissen möchtest, ob eine Reise in den Balkan zu Dir passt, kannst Du beruhigt sein. Der Balkan spricht Jung und Junggebliebene mit vielfältigen Interessen an. Du suchst ein Reiseziel, bei welchem Du Sonne satt tanken und mit Deinem aufblasbaren Flamingo in den turmalinblauen Fluten vor Dich hin dösen kannst? Der Balkan hält mit dem Adriatischen Meer, Ionischen Meer, der Ägäis und dem Schwarzen Meer für Dich gleich mehrere gigantische Planschbecken bereit.

Die beste Reisezeit für den Balkan

Bestes Wetter zum (Sonnen-)Baden auf dem Balkan:

Für ein heißes Vergnügen auf dem Balkan eignen sich die Monate Juni bis September. Während es im Juli und August durchschnittlich um die 32 °C heiß werden kann, kannst Du Dich im Juni und September bei um die 27 °C unter Deinem Sonnenschirmchen aalen.

Bestes Wetter zum Wandern und Entdecken auf dem Balkan:

Im April findest Du noch frische 16 °C vor und im Mai klettern die Temperaturen auf gemäßigte 21 °C. Auch der Oktober ist mit 19 °C noch recht angenehm, um mit dem Rucksack und den Wanderstiefeln auf große Balkan-Entdeckertour zu gehen.

Im Winter kann es auf dem Balkan empfindlich knackig werden. Die durchschnittlichen Nachttemperaturen sinken auf etwa -3 °C ab. Kommt der Balkan in den Genuss kühler Polarluft, kannst Du mit jeder Menge Neuschnee und einer gefrorenen Gesichtsbehaarung rechnen.

Charakteristik der Balkan-Länder: Reiseziele – passend zu Deinen Reisepräferenzen

Slowenien

Slowenien ist ein Land, welches sich gern in vornehmer Zurückhaltung übt. Die Einheimischen der friedliebenden Balkan-Destination sind sehr freundlich, sodass Du nahezu an allen Orten mit offenen Armen empfangen wirst. Bei Deinem Roadtrip plagt Dich eine Reifenpanne? Keine Sorge – die Slowenen sind außerordentlich hilfsbereit. Slowenien bietet Dir mit seinen mächtigen Gebirgszügen und reizvollen Seen facettenreiche Erlebnisse inmitten unberührter Natur.

Kroatien

Das Flair, welches Dich bei Deiner Reise nach Kroatien umweht, scheint von den Italienern mit der Adria herüber zu schwappen. Vor allem in den renommierten Küstenorten regiert die Prestige-Kultur, was sich in den großen, neu hochgezogenen Hotelkomplexen bemerkbar macht. Das preisliche Niveau einer Kroatien-Reise weicht heute kaum von Ländern wie Italien ab, was scheinbar aus der absoluten Mega-Lage der ausgedehnten Adria-Küste resultiert. In Kroatien bist Du richtig, wenn Du einen einzigartigen Mix aus traditionellem Lokalkolorit und Adria-Luxus-Flair wünschst.

Bosnien und Herzegowina

Im historisch kriegsgebeutelten Bosnien und Herzegowina sind die Traditionen des Landes immer noch ein großer Bestandteil des Alltags. Bosnier gelten als sehr gastfreundliches Volk, welches Dir immer wieder mit einem Lächeln begegnen wird. Im Gegensatz zur Adria-Perle Kroatien kannst Du in Bosnien und Herzegowina wirtschaftlich wesentlich vorteilhafter urlauben. Die Hauptstadt Sarajevo solltest Du aufgrund ihrer beeindruckenden Geschichte keinesfalls missen. Da sich Bosnien und Herzegowina in der Weltöffentlichkeit sehr zurückhält, werden die Schönheiten des Landes häufig verkannt. Deshalb: Die Balkan-Destination ist ein echter Geheimtipp!

Serbien

Serbien ist ein wenig undefinierbar, wenn es darum geht, eine konkrete Charakteristik des Landes auszumachen. Von einzigartigen Flusslandschaften über beeindruckende Tropfsteinformationen bis hin zu ethnischen Dörfern, Nationalparks und gewaltigen Schluchten begegnet Dir hier eine landschaftliche Vielfalt, bei der wohl jeder auf seine Kosten kommt. Serben feiern gern. Warum nicht einmal die wilde Partyzone von Belgrad inspizieren? Freue Dich auf ein Land mit einem freundlichen und recht gelösten Volk.

Montenegro

Du bist sportlich und kannst es kaum erwarten, Dich mit dem Surfbrett in die Fluten zu stürzen? Mit Montenegro bereist Du eine sehr beliebte Kitesurf-Destination, bei der Du Dich einfach in den Wind hängst. Im Hinterland Montenegros kannst Du kulturhistorische Städte, Nationalparke, Seen und antike Klöster in ihrer prächtigen Schönheit erleben. Montenegrinische Weinanbaugebiete erstrecken sich diesseits sowie jenseits und an der Küste schaukeln kleine Fischerbötchen sanft im Adria-Wind. Entdecke die Vielfalt Montenegros am besten bei einem individuellen Roadtrip.

Kosovo

Die innenpolitische Lage im Norden Kosovos ist nach wie vor angespannt. Informiere Dich daher unbedingt zu den Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amts, inwieweit Reisen in den Kosovo zu empfehlen sind. Der Kosovo ist ein Land, welches einen recht konservativen Charakter hat und von traumhaften Naturlandschaften mit Wasserfällen, einem Bären-Reservat und pittoresken Dörfchen geprägt ist. Pure Idylle, die auch ihre Schattenseiten haben kann.

Nordmazedonien

Als Aktivurlauber bist Du in Nordmazedonien an der richtigen Adresse, denn die Landschaft ist nahezu unberührt und bietet Dir mit ihrem Ohridsee und den beeindruckenden bewaldeten Schluchten ein faszinierendes Wechselspiel in Grün und Blau. Die deftige nordmazedonische Küche – ein kulinarisch außergewöhnlicher Mix aus Mittelmeer- und Orientküche – lässt Dein Genießerherz höher schlagen. Eindrucksvolle Klöster und Kirchen laden zu einem sakralen Erlebnis in einer der faszinierendsten Länder des Balkans ein. Nordmazedonien eignet sich perfekt, wenn Du gern mit Deinen Wanderstiefeln über Stock und Stein unterwegs bist.

Albanien

Auf der Suche nach Traditionen und dem ursprünglichen Balkan-Feeling werden Deine Sehnsüchte in Albanien erfüllt. Hier bist Du absolut individuell unterwegs, ohne dass Dich der nächste Tourist bei Deiner Binge-Fotosession in der freien Wildbahn anrempelt. Albaner zeichnen sich ebenfalls durch ihre Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft aus. Du wirst sie als unaufdringliche Menschen wahrnehmen. Wenn Du Dich für eine Reise nach Albanien entscheidest, kannst Du das bezaubernde Griechenland ebenfalls gleich noch mitnehmen. Von Saranda/Albanien aus hast Du die einmalige Gelegenheit, mit der Fähre nach Korfu zu floaten.

Griechenland

Die griechische Mythologie mit ihren unsagbaren altertümlichen Schätzen verleiht dem inselreichen Sonnenstadt eine unverkennbare Charakteristik. Besuche das gesellige griechische Volk auf etwa 167 bewohnten (von insgesamt rund 3.000) Inseln. Weiß getünchte Häuschen mit blauen Kuppeldächern repräsentieren die griechische Flagge und neben DER klassischen Badedestination Europas mit ihren antiken Ausgrabungsstätten lächeln Dich aus der saphirblauen Ägäis die teuren Luxusjachten des internationalen Jetsets an. Deine Must-dos für Griechenland: lokalen „Tsatsiki“ und griechischen Wein probieren sowie stilecht einen Sirtaki tanzen.

Rumänien

Wandele auf den Spuren Graf Draculas im sagenumwobenen Transsilvanien und entschlüssele die Geheimnisse mystischer Burgen und Schlösser. Pferdekarren prägen die rurale Szenerie und mittelalterliche Dörfer schieben Dir ihre schiefstehenden Mauern entgegen. Begib Dich auf einen Trip in längst vergangene Zeiten und hole Dir in den Badeorten am Schwarzen Meer den ultimativen Lifestyle-Kontrast. Tipp: Mit dem Donau-Delta bereist Du ein artenreiches Biosphärenreservat.

Bulgarien

In Bulgarien triffst Du auf ein Volk, welches sich sehr entgegenkommend verhält, und ein Land, das noch immer sehr von der orthodoxen Kirche geprägt ist. Mit dem Zugang zur Schwarzmeerküste ist Bulgarien ein Sonnenziel, das im Hinterland mit dem berühmten Rila-Kloster das Geschichtsbuch aufklappt. Underrated, aber wunderschön!

Türkei

Istanbul – die Stadt, die sich über zwei Kontinente erstreckt – ist wohl die bekannteste Destination, die mit der Türkei in Verbindung zu bringen ist. Während hier die Geschichte um das Osmanische Reich samt Byzanz noch immer in jedem Winkel der Stadt zu hängen scheint, findest Du in Marmaris ein hitzegeschwängertes Nachtleben und rund um Antalya sowie Alanya Badefeeling deluxe.

Balkan – immer noch DIE Reisedestination 2021?

Überhaupt kein Zweifel! Nun, da die Lust aufs Reisen nahezu ungebrochen ist, offenbart Dir der abwechslungsreiche Balkan eine einzigartige Vielfalt an dramatisch schönen Naturschätzen. Picke Dir hieraus Deine Favoriten und überdenke noch einmal Deine persönliche Bucket List.

Über leladjehuti 182 Artikel
„Such Dir eine Aufgabe die Du liebst und Du wirst nie wieder arbeiten müssen.“ Konfuzius hat recht! Schon seit meiner Kindheit immer auf großer Fahrt von Augsburg nach Sarajevo ist diese Leidenschaft fürs Reisen bis heute geblieben. Und das obwohl... [mehr über mich]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*