Oman Air – High-End-Airline fliegt mit Opulenz und Grandezza auf 4-Sterne-Luxus-Niveau

oman-reise-urlaub-tipps
Auf Entdeckungstour durch den Oman

Der Vogel mit den silbrig-golden flatternden Engelsflügeln hat es im Segment hochrangiger Auszeichnungen und erhaltener Awards hoch hinaus geschafft. Als weltweit führende Airline wurde Oman Air im Jahr 2019 bei den World Travel Awards in insgesamt vier Sparten zum unübertroffenen Sieger gekürt. Dass dies nicht ohne Grund geschah, wird Dir bereits bewusst, wenn Du Dein Hinterteil in der Economy Class in den elitären Sitz sinken lässt. So prunkvoll sich das Sultanat Oman mit seinen prächtigen Moscheen, dem teuren Staatsparfum und der exquisiten Hotellerie zeigt, so elegant setzt die Luxus-Airline Oman Air mit ihren ausladenden Schwingen bereits auf dem Weg in den Orient zu ihren Höhenflügen an.

Hast Du Platz genommen? Schnalle Dich an und komme mit auf eine Reise, die schon beim Boarding auf deutschem Boden ihre gesamte Magie entfaltet. Spürst Du, wie sich Dein Körper zu entspannen beginnt, Deine Augenlider schwerer werden und langsam, aber stetig nach unten klappen? Sicher liegt darin neben Deiner Tiefenentspannung auch ein großes Stück ehrfürchtige Bewunderung des elitären Zaubers, der Dich im Morgenland erwartet.

Fasten Seatbelt – Abflug- & Ankunft-Destinationen der Oman Air

Die nationale Fluggesellschaft des Sultanats Oman bietet im deutschsprachigen Raum Direktflüge ab Frankfurt am Main, München sowie Zürich (Schweiz). Von Deutschland aus ist Dein Zielflughafen die Hauptstadt Muscat, wo die Airline ihr Hauptquartier bezogen hat. Wenn Du vor hast, einen Badeurlaub im Oman zu verbringen, ist der Süden um Salalah Dein Ziel No. 1. Dass es keinen Direktflug dorthin gibt, ist allerdings nicht weiter tragisch. Die Luxus-Flotte fliegt mehrmals täglich von Muscat nach Salalah, so dass Du nach einem Stopover in der Hauptstadt entspannt an Deiner Zieldestination angelangst.

Zu den weiteren Direktdestinationen in Europa gehören London, Manchester, Paris, Mailand, Istanbul und Moskau. Im Sommer wird zusätzlich Athen angeflogen. Der Fokus der Oman Air liegt neben den Emiraten auf internationalen Zielen in Asien und Afrika. So kannst Du bei einem längeren Aufenthalt im Oman mit der Elite-Airline schwuppdiwupp zu einem Kurztrip ins pompöse Dubai oder traditionelle Abu Dhabi huschen sowie Dich in den Wintermonaten dank Oman Air auf den Malediven im schneeweißen Sand wälzen. Als weitere inländische Destination für Touristen hat sich die Airline Khasab in der omanischen Enklave Musandam auserkoren.

Flotte Flotte aus dynamischen, höchst elegant dahinschwebenden Vögeln

Die 1993 gegründete Fluggesellschaft geht aus der Fluggesellschaft Gulf Air hervor, die für das Königreich Bahrain fliegt. Bei mehr als der Hälfte der Mitarbeiter handelt es sich Omanis. 52 Flugzeuge zählte die Premium-Airline im Frühjahr 2020. Mehr als die Hälfte davon sind eine Boeing 737, zwei Hände voll jeweils eine Boeing 787 sowie der Airbus A330. Um die Flotte stets auf einem hohen technischen Niveau zu halten, gehen die vier zum Stichtag in der Flotte befindlichen Embraer 175 in die Ausmusterung.

Richtig interessant wird das Flugzeug-Interieur ab der Business Class und ist mit einem Aufenthalt in der First Class Deine Sahnekirsche einer Reise in den Oman. Während bereits die Economy Class Dein Haupt auf verstellbaren Kopf- und Deine gestressten Füße auf Fußstützen bettet, nimmt die außerordentlich großzügige Ellbogen- und Beinfreiheit in den Luxusklassen schwindelerregende Dimensionen an. In der First Class träumst Du in einer geschlossenen Private Suite, in der Du absolut Deine Ruhe vor anstrengenden Sitznachbarn oder dem Tumult vor der Toilette hast. Deine Schlafphasen verbringst Du hier in horizontaler Ausrichtung, denn Dein Sitz lässt sich im Nullkommanichts in ein Bett über den Wolken verwandeln. Damit Du so richtig auf den Geschmack kommst, mischt die Airline auch bei den kulinarischen Spezialitäten ganz vorn mit. Ob arabisch oder international: Freue Dich auf eine exquisite Bordküche, die Dich nach Strich und Faden verwöhnt. Die Airline legt dabei ihr Augenmerk auf Nachhaltigkeit und regionale Produkte.

Hochmodernes Bord-Entertainment & Pionierarbeit bei Internet und Telefonie

Für Binge-Watching deluxe bietet Dir die omanische Airline Audio- wie auch Video-on-Demand und erweitert dieses Angebot um Live-Satellitenfernsehen. Den Hör- und Sehgenuss gönnst Du Dir aus dem Sitz Deines Vordermannes, in den modernste Bildschirme integriert sind. Absolutes Novum: Als erste Airline überhaupt hat es Oman Air geschafft, in allen (!) Reiseklassen Mobiltelefonie und eine Internetverbindung zu installieren. Damit all Deine Geräte unabhängig von Powerbanks laufen können, darfst Du via USB-Anschluss aus dem Vordersitz heraus chargen. Vermutlich wird auf diese Weise die Flugzeit schneller vergehen, als es Dir lieb ist.

Einmal Oman, immer Oman? – Vielfliegerprogramm Sindbad macht Lust auf Rückkehr

Mit dem Sindbad Vielfliegerprogramm der Oman Air fliegst Du ausgesprochen smart. In den drei Mitgliedschaftsstufen Blau, Silber und Gold sammelst Du Meilen in der Luft sowie am Boden und kannst diese gegen zahlreiche Vorteile einlösen. So erhältst Du bereits in der Einstiegskategorie Vergünstigungen auf Einkäufe im Duty-Free-Bereich auf Deinem Flug und kannst Dich über zusätzliches Freigepäck, Lounge-Zugänge und reiseklassenunabhängigen Check-in am Business-Class-Schalter bis zum Upgrade auf die First Class hochhangeln. Dein Flug mit der Edel-Airline ist bereits gebucht? Lehne Dich entspannt zurück und genieße den Ritt durch die Lüfte!

Über leladjehuti 183 Artikel
„Such Dir eine Aufgabe die Du liebst und Du wirst nie wieder arbeiten müssen.“ Konfuzius hat recht! Schon seit meiner Kindheit immer auf großer Fahrt von Augsburg nach Sarajevo ist diese Leidenschaft fürs Reisen bis heute geblieben. Und das obwohl... [mehr über mich]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*