Traumziel Oman – Baden an legendären Sandstränden und atemberaubend packende Rundreisen

Puderzuckerfeine Sandkörner zwischen den Zehen, die Umarmung einer salzig-warmen Brise windschnittiger Meeresmineralien und ein Duft nach Freiheit, der sich punktgenau zwischen Oberlippe und Nasenspitze niederlässt: Dieses gar unwirkliche Szenario wird bei einem Badeurlaub im Oman Deine Realität! Trotz aller Schönheit und Faszination, die von ihnen ausgeht, wirst Du eines an den Stränden im Oman nicht erleben. Massentourismus und Partyzonen im Windschatten des Meeres sind dem Sultanat genauso fremd wie die noble Blässe eines sonnenhungrigen europäischen Leibes. Im Zenit der Sonne und mit einer Entfernung zum Äquator von nur etwa 2.300 km offeriert Dir das Sultanat auf einer Küstenlinie von über 2.000 km atemberaubende Augenblicke zwischen Fiktion und Wirklichkeit. Drücke Deine Kehrseite in den Sand, schließe die Augen und lasse Dich vom Ruf des Meeres tragen. Beim Baden im Oman schenkt Dir der Ozean an den schönsten Stränden der Erde das Versprechen zu unvergesslichen Momenten, innerer Einkehr und grenzenloser Freiheit.

Einsame Perlen – menschenleere Strände wie aus dem Bilderbuch

Wenn Du solo oder als Paar im Oman unterwegs bist, findest Du einsame Strände mit dem einzigartigen Flair absoluter Abgeschiedenheit. Ganz nach dem Motto „Nur Du, der Wind und das Meer“ könnten Adam und Eva hier ihr Paradies gefunden haben. Auch wenn öffentliche Nacktheit auf muslimischem Terrain nicht nur ein No-Go, sondern strengstens untersagt ist, wirst Du an diesen Stränden Deine Seele bis aufs Mark strippen. Wo sonst gibt es einen besseren Ort, als durch die Kraft der Natur zu sich selbst zu finden? Dippe Deinen großen Zeh in die sonnengewärmten Wogen, genieße den Anblick der endlosen Weiten des Ozeans, schnappe Dir ein gutes Buch und umarme das Leben. Die Stille, die Dir hier begegnet, gleicht der Melodie Deines Herzens.

White Beach – Wer diesen sagenhaften Traumstrand den Omanis vor die Füße warf, hat dies mit der ganzen Sehnsucht des omanischen Himmels getan. Zwischen Sur und Muscat auf Höhe der Wadi Shab-Ebene triffst Du auf ein Juwel, das einen einzigartigen Stellenwert inmitten omanischer Badeträume einnimmt. Der schierweiße Sand präsentiert seine gleisende Weitläufigkeit und das smaragdgrüne Wasser erweckt den Anschein, als hätten die Wellen auf Deinen Besuch gewartet, um sich nur Dir allein zu Füßen auszurollen. Auch wenn Deine Kinnlade angesichts der Schönheit dieses Ortes eine leichte Schieflage angenommen haben dürfte, vergiss nicht, Deine Kamera zu zücken und diesen Moment für die Ewigkeit festzuhalten. Ein Vorteil menschenleerer Strände ist nicht zuletzt die Tatsache, dass es sich bei ihnen um ultimative Fotografier-Hotspots ohne unvorteilhaft ins Motiv ragende Strohhüte Dritter handelt.

Eine der entlegensten Badedestinationen, an der Deine Mobilfunkverbindung hart zu knabbern hat, ist das wunderschöne Hideaway Masirah Island. Den Ras Abu Zabil Beach erreichst Du via Fähre innerhalb von etwa 1,5 Stunden. Dort erwartet Dich eine einsame Oase, an der Du Dein Smartphone sicherlich nicht vermissen wirst. Sie erstreckt sich über zwei Buchten und ist eine echte Schatzkammer. Da sich nur wenige Menschen hierher verirren, findest Du traumhafte Muschelkreationen und mit etwas Glück sogar Walknochen oder Schildkrötenpanzer. Die heißen Temperaturen werden hier draußen vom Wind des Indischen Ozeans angenehm heruntergekühlt. Das Meer ist sehr ruhig und von einer außergewöhnlichen Artenvielfalt geprägt. Diese resultiert aus einem Strömungstrio des Golf von Aden, Arabischen Meeres und Golf von Oman sowie einer Übergangszone von Wasserschichten unterschiedlichen Salzgehalts, die man auch „Halokline“ nennt. Dank dieser beeindruckenden Symbiose kannst Du in der idyllischen Szenerie des vorgelagerten Korallenriffes den ganzen Tag seelenruhig vor Dich hin schnorcheln bis die omanische Sonne orangegolden nach ihrem Untergang verlangt.

Im Süden des Sultanats haben sich einige Perlen versteckt, die Deinem Badevergnügen im Oman die Schaumkrone aufsetzen. In unmittelbarer Nähe zum Wadi Shuwaymiyah erstreckt sich am gleichnamigen Strand ein sensationelles Panorama inmitten wildromantischer Felsenküste. Der Weg dorthin versprüht mit einem allradgetriebenen SUV pures Offroad-Feeling deluxe und vom Strand aus kannst Du neben nistenden Seevögeln und Meeresschildkröten sogar freundlich grüßende Delfine spotten.

Begegne am Fazayah Beach südwestlich von Salalah versonnen vor sich hin trottenden Kamelen und lasse Dich am vermeintlich verträumten Mughsail Beach nordöstlich der alten Seefahrerstadt vom Spray der wilden Blow Holes zu einem Tanz im Sprühregen verführen. Wenn Dir am Taqa Beach zwischen Mirbat und Salalah der Wind bei einem Badebesuch durch die Haare fährt, sei Dir gewiss, dass es sich um das Flüstern des Meeres handelt, das auf Deine Rückkehr hofft.

Baden im Oman in Familie – kurzweiliges Vergnügen mit Netz und doppeltem Boden

Du hast zappelnde Kinder am Start, die sich nichts Schöneres vorstellen können, als kunstvoll feuchtsandige Kleckerburgen zu errichten und mit ihren kleinen Füßchen durch den Schlick der heranrollenden Brandung zu patschen? Auch wenn der Oman nicht die prädestinierteste Destination für einen Badeurlaub in Familie ist, ist er sicher eine der außergewöhnlichsten und zählt zu den absoluten Geheimtipps weltweit.

Die Familienstrände für einen Badeurlaub im Oman befinden sich hauptsächlich im Nordosten um Sur und Muscat. Am Al Jissah Beach, Qurum Beach und Oman Dive Center Beach sorgen Lifeguards für ein zusätzliches Gefühl von Sicherheit für die Kleinen. Außerdem sind diese Strände mit Gastronomie, Toiletten und Duschen gut erschlossen.

Am Ras Al Jinz Turtle Beach in Sur wartet auf Familien ein echtes Highlight. Der Strand, der sich halbmondförmig in die flach ins Meer abfallende Szenerie schmiegt, liegt in unmittelbarer Nähe zum Ras Al Jinz Schildkrötenreservat. Um die gepanzerten Gesellen nicht nur im Reservat, sondern direkt am Strand in Action erleben zu können, solltet Ihr Euren Urlaub für diese Destination auf die Sommermonate legen. Mit etwas Glück können sich bis zu 80 Schildkröten an nur einem Abend im warmen Sand der untergehenden Sonne tummeln. Erinnerungen, die nicht nur die Kleinen ewiglich begleiten werden.

Vorsicht vor extrem hoher Sonneneinstrahlung!

Im Oman hältst Du Dich in etwa auf Höhe der Zentralsahara auf. Das bedeutet, dass die Sonneneinstrahlung um ein Vielfaches intensiver ist als in südeuropäischen Gefilden. Du solltest Dir daher auch als Erwachsener – vor allem wenn Du lange Wanderungen unternehmen möchtest – unbedingt einen Sonnenschutz mit extrem hohem Lichtschutzfaktor zulegen: Mindestens LSF 50, idealerweise LSF 110. Wenn Du einen Sonnenschutz mit solch hohem Lichtschutzfaktor in der Drogerie Deines Vertrauens nicht findest, kannst Du ihn ganz bequem im Internet bestellen.

Auf den Spuren wabernder Weihrauchschwaden – beeindruckende Rundreisen durch den traditionellen Oman

Da der Oman viel zu einzigartig, vielfältig und märchenhaft bezaubernd ist, als sich ausschließlich auf bestimmte Regionen oder Aktivitäten festzulegen, ist eine individuelle Rundreise mit dem Mietwagen Dein Nonplusultra für einen 360°-Querschnitt des Landes. Du kannst natürlich auch organisierte Rundreisen buchen, bist mit einem eigenen Fahrzeug aber tausendmal individueller und zeitlich unabhängiger unterwegs. Auch wenn Du bei dieser Variante nicht in den Genuss der Erklärungen eines Reiseleiters kommst, ist es gerade der persönlich ausgesprochene Geheimtipp eines Omanis, der Deiner Rundreise den perfekten Drive gibt. Atme tief durch, schnuppere den Duft der Tränen Allahs und folge den Fußabdrücken des Windes.

Roadtrip durch den Nordosten – Top-Highlights im Oman

Deine Rundreise zu den bezauberndsten Schätzen des Omans beginnt idealerweise in der Hauptstadt Muscat, da Du dort direkt am Flughafen Deinen Mietwagen entgegennehmen kannst. Besuche die Große Sultan-Qaboos-Moschee, schlendere zum legendären Muttrah Souk und tauche am Sultanspalast Qasr al-‚Alam ein in ein wahrhaftiges Märchen aus 1001 Nacht. Nach einer Besichtigung der altehrwürdigen Forts Al-Jalali und Al-Mirani versetzt Dich eine traditionelle Dhow-Fahrt in die Seefahrer-Stimmung Sindbads.

Setze Deine Fahrt südlich entlang der Panoramaroute am Golf von Oman fort und lasse den östlichen Teil des Hadschar-Gebirges hinter Dir bis Du den Wadi Shab erreichst. Nach einer Wanderung und einem Bad in faszinierend smaragdgrünen Pools erwartet Dich vor Sur das beeindruckende Bimmah Sinkhole. Wenn Smaragdgrün in Saphirblau alterniert, bist Du im Wadi Bani Khalid angekommen. Es ist der letzte feuchte Stopp, bevor Du Dich mit Deinem Off-Road-Fahrzeug in die staubtrockenen Dünen stürzt. In der Wahiba Sands Wüste verschmelzen vom Winde verwehte Dünenkämme mit Deinen arabischen Sehnsüchten und epischen Momenten unter dem Sternenhimmel des Omans. Nach einem Zwischenstopp im mittelalterlichen Örtchen Ibra kannst Du in der alten Königsstadt Bahla mit dem gleichnamigen Fort UNESCO-Weltkulturerbe besichtigen. Einen unvergesslichen Abschluss Deiner Rundreise bilden die Oasenstadt Nizwa sowie das spektakuläre Gebirgsmassiv Jebel Shams.

Extra-Tipp:

Platziere bei der Planung Deiner Rundreise die einzelnen Etappen wie auf einer Schnur aufgefädelte Perlen. Je nachdem, wie viele Tage Dir für den gesamten Trip zur Verfügung stehen und an welchem Spot Du länger verweilen möchtest, solltest Du darauf achten, dass die Abstände zwischen den Teilabschnitten großzügig bemessen sind. Du kannst die zeitlichen Angaben bei GoogleMaps als Grundlage nehmen, solltest aber etwa ein Viertel hinzurechnen. So bist Du entspannt unterwegs und wirst die Schönheit des Omans nicht nur sehen, sondern in Deiner Seele blühen lassen.

Roadtrip durch den Zentraloman – einmal Schlaraffenland und zurück

Um den Oman einmal komplett zu durchqueren, benötigst Du etwa zweieinhalb Wochen. Im Einklang mit dem natürlichen Fluss des alltäglichen Lebens der Beduinen reist Du von Nizwa aus in die goldglitzernden Sanddünen der Wüste Rub Al-Khali im Süden und weiter ins Bade-Mekka und Weihrauch-Wunderland Salalah.

Entlang terrafarbener Ölfelder und dem Panorama der smaragd-saphirfarben schimmernden Küste führt Dich Dein Trip zurück in den Norden geradewegs in die Pole Position für Deine nächste Rundreise: Ein sensationeller Roadtrip durch den Oman mit Verlängerung im alt-omanisch traditionellen Abu Dhabi und spektakulär-schillernden Emirat Dubai.

Über leladjehuti 183 Artikel
„Such Dir eine Aufgabe die Du liebst und Du wirst nie wieder arbeiten müssen.“ Konfuzius hat recht! Schon seit meiner Kindheit immer auf großer Fahrt von Augsburg nach Sarajevo ist diese Leidenschaft fürs Reisen bis heute geblieben. Und das obwohl... [mehr über mich]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*